Schmuck aus dem Amazonas

Foto: Dearsouvenir
Foto: Dearsouvenir

 

 

 

 

 

 

 

 

Ein Trip durch die Weiten des Amazonas ist ein unvergessliches Naturerlebnis. Wer die Gelegenheit hat – zum Beispiel im Rahmen einer organisierten Regenwaldtour – eine kleine Siedlungen zu besuchen, wird dort wunderschöne Handwerkskunst antreffen. Insbesondere Ketten und Armbänder aus Pflanzensamen,  Holzspielsachen und Objekte mit bunten Federn sind perfekte Erinnerungsstücke.

Für den eher zentralen Souvenir-Einkauf in den Metropolen empfehlen wir in Belém den Weg zum Ver-o-Peso Markt, in Manaus den Weg zum wunderschönen Mercado Municipal Adolpho Lisboa oder zum Handwerkskunst-Markt Feira De Artesanato Da Avenida Eduardo Ribeiro

Alfajores – Kekse aus Südamerika

Foto: Dearsouvenir

Sie haben etwas Nostalgisches, die Schokoladen-überzogenen Doppelkekse mit ihrer Cremefüllung (meist Dulce de Leche). Ihre traditionelle Machart und die altmodisch-edlen Verpackungen verweisen darauf wie viele Generationen von damals bis heute diese Süßigkeiten verehren. Man findet Alfajores in ganz Südamerika. In Argentinien werden sie besonders geliebt und sie sind allgegenwärtig an jedem Kiosk, in jedem Cafe, auf jeder Dessertkarte. Es gibt zig verschiedene Sorten und offen gesagt fanden wir die meisten Sorten extrem süß. Aber es macht großen Spaß, sich durchzuprobieren durch exotische Versionen mit Edbeeren, Erdnüssen, Kokosnuss und  vielen anderen leckeren Zutaten.

Bild:Wikipedia

Wir empfehlen Ausschau zu halten nach den Marken Havanna, Cachafaz, Guaymallen oder  Capitan del Espacio. Allein die schönen Verpackungen machen was her als schmuckes Mitbringsel! Zum (teuren) Nachbestellen gibt es Bestände bei Amazon.

 

Mafalda – Comics aus Argentinien

Foto: Dearsouvenir

Die wunderbar altkluge Comic-Figur Mafalda ist ein absoluter Liebling der Argentinier! Erfunden vom Zeichner Quino in den 1960er Jahren, begeistert die Comicbuch-Reihe bis heute Kinder und Erwachsene gleichermaßen (check Wikipedia).

Als Souvenir eignen sich die Bücher (gibt es in jeder Buchhandlung) natürlich nur für Spanisch-verstehende Empfänger. Wir empfehlen zudem Ausschau zu halten auf den Märkten (zum Beispiel dem San Telmo Markt in Buenos Aires) wo es unzählige Spielsachen, Schreibwaren und Textilien mit Mafalda-Motiven zu kaufen gibt. Ergänzend kann man zuhause dann ja noch bei Bedarf eine deutschsprachige Comic-Version per Amazon hinzuordern.

Flip-Flops aus Brasilien

Unser absolutes Top-Souvenir aus Brasilien sind natürlich die superleichten, superhippen und superpraktischen Flip-Flops! Besser lässt sich das Sommer, Sonne, Stand – Feeling nicht mit nach Hause nehmen. Längst keine „Arme-Leute-Schuhe“ mehr, sind sie trotzdem immer noch billig und wer die Schuhgrößen seine Lieben kennt, packt einfach ein paar passend gestaltete Exemplare ein.

Flip-Flops gibt’s in Brasilien überall (auch in Drogerien und Supermärkten) zu haben. Allgegenwärtig ist mit eigenen Läden die führende Marke Hawaianas (längst ein Synonym für den Begriff Flip-Flop). Es gibt Hunderte von schönen Designs und es macht Spaß, sich in seiner Schenklust auszutoben.  Wen man zuhause vergessen haben sollte, kann man per Online-Shop noch nachträglich glücklich machen: Hawaianas Online

Mate Tee & Zubehör aus Südamerika

Bild: https://de.wikipedia.org/wiki/Mate-Tee

Geradezu hysterisch fanden wir den Mate-Kult in Uruguay. Dort läuft irgendwie jeder mit einem kleinen Tornister durch die Gegend, in dem zum einen Thermoskanne mit heißem Wasser transportiert wird und zum anderen das mit Mate-Tee gefüllte  „gourd“ – Gefäß aus dem ständig durch einen metallenen Strohhalm (bombilla) ein kleiner Zug genommen wird.  Mit seiner uralten Tradition, seiner Herkunft aus den Regenwäldern Südamerikas, seinen angeblich 24 Vitaminen und Mineralien, 15 Aminosäuren und Antioxidantien ist das stimulierende Getränk bei seinen Fans einfach das göttlichste Getränk auf Erden. Erspart euch die Kaffee vs. Mate – Diskussion 😉 Verbreitet ist das Getränk insbesondere in Argentininien, Paraguay und Uruguay. Im Kaffeeland Brasilien wird yerba mate eher als Eistee konsumiert und  an den Stränden verkauft. Sehr erfrischend!

Wir empfehlen ein Mate-Set als hippes Mitbringsel für junge Leute. Es lohnt sich, auf Märkten oder in Teegeschäften sich beraten zu lassen über die sympathische Teekultur. Anleitungen zur richtigen Zubereitung finden sich zum Nachlesen zuhauf im Internet.

Phebo – Kosmetik aus dem Amazonas

Phebo wurde in den 1930er Jahren in Belém entwickelt und eroberte von dort aus mit natürlichen Ingredenzien aus dem Amazonasgebiet die Badezimmer der Brasilianer. Heute ist die Marke edel, nachhaltig und sehr angesagt in der Mode- und Lifestyleszene. In seiner durchweg schönen Verpackung ein perfektes Souvenir!

Wir empfehlen Ausschau zu halten nach ihrer berühmtesten Seife „Odor de Rosas“ oder eines ihrer hochwertigen Parfums auszuprobieren. In Brasilien führt die Parfümeriekette Granado alle Produkte. Nachschub daheim gibts bei Amazon.

Caipirinha-Set aus Brasilien

Gute Laune, gebräunten Teint und die ein oder andere leichte Strandmode bringt man aus dem Brasilienurlaub sowieso mit nach Hause. Warum nicht die Urlaubsstimmung etwas verlängern und für die  Freunde zuhause ein paar leckere Caipirinhas mixen. Man braucht nur eine Flasche Cachaça, ein paar Limetten, weißen Zucker und Eis.  Zum Geschenk-Set vielleicht noch einen Holzstösel zum Zerquetschen der Limonen dazu und fertig ist der reizende Partyspaß.  Rezepte und Zubreitungstipps gibts zuhauf im Internet.

Zur Auswahl des mitzubringenden Cachaça empfehlen wir natürlich den Besuch in gut bestückten Bars (wie zum Beispiel in Rio de Janeiro die Casa da Cachaça) – wo man aus Hunderten von verschiedenen Sorten seine spezielle Freude finden kann.

Dulce de Leche aus Südamerika

http://www.havanna.com.ar

Ein preiswertes und  charmantes Mitbringsel für Liebhaber von Süßigkeiten findet sich in Südamerika in jedem Supermarkt: der leckere Karamell-Aufstrich Dulce de Leche (in Brasilien „Doce de Leite“ genannt) – hergestellt aus Milch, Zucker und Vanille – wird hauptsächlich als Brotaufstrich verwendet, findet sich aber auch in vielen Desserts und fehlt praktisch in keinem Haushalt! Ein perfektes preiswertes Mitbringsel aus der Alltagswelt. Zur Geschichte lies nach bei Wikipedia.

Wir empfehlen Ausschau zuhalten nach dulce de leche der weit verbreiteten Marke HAVANNA (nicht ganz Reisegepäck-freundlich werden fast alle Produkte dieser oder anderer Marken im Glas angeboten). Wer es besonders edel will, geht zum Beispiel in Buenos Aires ins berühmte Cafe Tortoni und kauft dort ein Glas. Nachschub daheim gibt es bei Amazon.