Regenschirm mit Reichstagskuppel aus Berlin

copyright: https://www.bundestagsshop.de/de/Geschenke/Regenschirm--Reichstagskuppel-.html

Ein Besuch im Reichstag lohnt sich. Nirgendwo sonst ist die geballte jüngere und jüngste Geschichte Berlins so gegenwärtig.  Nach dem schönen Rundgang durch die Kuppel gibt es im Museumshop passend dazu eine gelungene Geschenkidee: Ein Regenschirm mit aufgedrucktem Kuppel-Umlauf.  Außerdem nicht unpraktisch für den weiteren Aufenthalt.  Auch online zu erwerben.

 

 

 

Schokolade von Prestat aus London

photo: http://www.prestat.co.uk/

Für Freunde des geschmackvollen Souvenirs: hier kann man einfach NICHTS falsch machen: Schokolade von Prestat : Sie ist traditionsreich, sie ist unglaublich schön verpackt und sie schmeckt lecker! Die edlen Präsente kommen in allen Größen (wir empfehlen die Schokoladenplättchen mit Minzgeschmack – passen für jede Geschenkgelegenheit).  Was will man mehr? Ein echtes Dearsouvenir für uns!

Prestat ist eine der ältesten Schokoladenmarken Englands (check Wikipedia) und in allen gut sortierten Süßigkeitenabteilungen erhältlich. Zum Beispiel im wunderschönen Kaufhaus Liberty in London oder am besten natürlich im kleinen aber feinen Original Prestat Shop.  Von hier bringt ihr eure Jewel Box oder eure Organic Milk Chocolate infused with Earl Grey mit Liebe von der Original-Location. Und für den Nachschub daheim führt  Amazon eine Auswahl der Köstlichkeiten.

 

Kosmetik von Kiehl’s aus New York

Bild: http://www.kiehls.com

Ach, Kiehl’s! – Nichts leichter als hier eine duftige, seidige, absolut anti-aging Liebeserklärung herunterzuschreiben. Die qualitätsvolle Kosmetikmarke ist mittlerweile auf der ganzen Welt erhältlich. Gerade deshalb lohnt sich der Besuch in der Apotheke wo alles 1851 angefangen hat: Kiehl’s Flagship (check Wikipedia). Was man von dort mitbringt? – Na, wir schicken euch mal für die unvergleichliche Lippenpflege Kiehl’s LIP BALM in den Laden. Viele halten es für das beste Produkt der Marke. Mit was ihr sonst noch herauskommt, lasst es uns wissen 😉

 

Baumkuchen aus Deutschland

Bild: http://baumkuchen-online.de

Wer hätte es gewusst? – Japanische Touristen halten Baumkuchen für etwas typisch deutsches und  wundern sich, dass wir das feine, in vielen Schichten gefertigte Gebäck nicht an jeder Ecke verkaufen.  In Japan hat ein Deutscher namens Juchheim den „König der Kuchen“ nach dem ersten Weltkrieg eingeführt und zu großem Ruhm verholfen (es gibt sogar einen offiziellen Baumkuchenfeiertag). In Deutschland ist der Baumkuchen in Cottbus, Dresden und Salzwedel bereits seit Hunderten von Jahren festtägliche Tradition. Es gibt die Köstlichkeit in vielen Größen – auch souvenir-freundlich als Baumkuchenspitzen oder Viertel-Ringe.

Wir empfehlen nach dem Backwerk Ausschau zu halten in Konditoreien oder gehobenen Lebensmittelabteilungen von Kaufhäusern.  Wer nach Salzwedel kommt, geht zur „Ersten Salzwedeler Baumkuchenfabrik“ oder in Cottbus zur Cottbuser Baumkuchen Manufaktur oder in Dresden ins schöne Cafe Kreutzkamm. Online lassen sich Baumkuchen natürlich auch beziehen: zum Beispiel von der Erste Salzwedeler Baumkuchenfabrik oder dem Café Kruse.

Souvenirs, Souvenirs – Was bringt man mit aus..?

Willkommen bei Dearsouvenir – dem etwas anderen Reisemagazin!

Wir sind leidenschaftliche Weltenbummler und widmen uns hier den schönen Erinnerungsstücken aus der ganzen Welt. – Ausgesuchten Produkten, möglichst lokal, möglichst werthaltig oder einfach nur entwaffnend charmant zum spontanen Einpacken und Mitnehmen. Wir verachten nicht die Souvenir-Klassiker und lieben auch die Fundstücke aus dem lokalen Supermarkt oder Haushaltswarenladen. Unsere Mission: Bevor ihr in den nächstbesten 08/15 Andenkenstand strauchelt, lenken wir euch vielleicht ab zu einer hübschen Tour in ausgesuchte Shops mit ihren interessanten Betreibern, Designern und Kunsthandwerkern. Ihr ahnt es längst: Wir wollen euch zu Begegnungen und Geschichten verführen.  Auf diese Weise werden Mitbringsel ganz unversehens zu ganz besonderen Erinnerungsstücken. Wir arbeiten auf der ganzen Welt zusammen mit vielen Reisebloggern/innen, Personal Shoppern, Tour-Guides, Flugbegleitern/innen und anderen Reiseprofis.  Und wir sind natürlich auch neugierig auf den Austausch mit Euch! Was ist euer persönliches Dearsouvenir der letzten Reise? Lasst es uns wissen!

Deutschland – bekannt für…

Einige Klassiker & Klischees

… Autos, Bier, Brot, Wurst, Kuckucksuhren und Schinken aus dem Schwarzwald, Allgäuer Emmentalerkäse, Bierkrüge aus Bayern, Eiswein, Teddybären (von Steiff), Messer aus Solingen, Wein (aus über zehn Anbaugebieten – zum Beispiel Baden, Franken, Rhein, Mosel, Nahe, Pfalz), Spirituosen wie Obstbrände (aus einer von mehr als 25.000 Brennereien), Kräuterliköre (Jägermeister), Glühwein aus Nürnberg, Tee aus Ostfriesland; Süßigkeiten wie  Marzipan aus Lübeck, Lebkuchen aus Nürnberg, Stollen und Dominosteine aus Dresden, Baumkuchen aus Salzwedel; Märkte wie der Viktualienmarkt in München, die Weihnachtsmärkte in Nürnberg und Dresden;  Kunsthandwerk aus dem Erzgebirge, Porzellan aus Meissen, Kristall aus Zwiesel;  Steine & Mineralien (Bernstein);  Industrielle Markenprodukte von Adidas, Puma, Braun, Nivea, Boss; Fußball, Formel1; Mode von Karl Lagerfeld, Damir Doma, Kostas Murkudis, Lala Berlin, Kilian Kerner, Dorothee Schumacher, Guido Maria Kretschmer, Michael Michalsky; Gesundheitsprodukte & Kosmetik von Börlind Naturkosmetik; Musik von Ludwig van Beethoven, Johann Sebastian Bach, Nena, Kraftwerk, Rammstein, Paul van Dyck, Felix Jaehn; Architektur von Bauhaus; Literatur von Thomas Mann, Heinrich Böll, Günter Grass; Kunst von Gerhard Richter, Wolfgang Tilmans, Rosemarie Trockel, Neo Rauch, Andreas Gursky, Anselm Kiefer

Hier eine Auswahl unserer Favoriten: Dearsouvenirs Deutschland