Zypern – bekannt für…

Einige Klassiker & Klischees
image: unsplash.com

Halloumi (die Seele Zyperns – Käse aus Schafs- und/oder Ziegenmilch), Lefkaritika-Spitze, Limassol Carnival (Februar), Paphos (ein ganzes Dorf als beindruckendes Unesco World Heritage – allerdings mit wenig empfehlenswerter Souvenir-Massenware), Commandaria (berühmter Dessertwein, der zu den ältesten Weinen der Welt zählt), Mezze (eine Mahlzeit mit zahlreichen kleinen Gerichten, ähnlich wie Tapas), Pasteli (Süßigkeiten aus den Früchten des Johannisbrotbaums), das Weinfest in Lemesos (September), eingelegte Früchte (als Nachtisch gereicht glyko tou koutalou), Kräftige Rotweine und frische Weißweine aus 25 Rebsorten, Zivania (hochprozentiges Nationalgetränk aus vergorenem Traubentrester), Brandy (mild), Filfar (bitterer Orangenlikör), Kaffee (sehr stark – im „Briki“, einem kleinen Kupferkännchen gebraut), Kleftiko (im Lehmbackofen zubereitetes Lamm mit Kartoffeln), Chiromeri Schinken (in Rotwein eingelegt, luftgetrocknet, geräuchert),  Thymian-HonigLoukoumia (gelee-artige Süßigkeit „Cyprus Delights“, z.B. mit Rosenwasser versetzt), Produkte aus Johannisbrotbaum (Honig, Likör, Brotaufstrich etc.), Halvadópitta Olivenöl, Produkte mit Rosen-Aroma (Sirup, Süßigkeiten, Rosenwasser), Sahia Kleidungskunst (traditionelle Kostüme aus Baumwolle und Seide in dunkelrot, blau, gelb, orange und grün), Sesta – Körbe, Silberschmuck (z.B. aus Lefkara), Kupfer (der lat. Name cuprum ist abgeleitet von (aes) cyprium „Erz von der Insel Zypern“)

Schmuck aus dem Amazonas

Foto: Dearsouvenir
Foto: Dearsouvenir

 

 

 

 

 

 

 

 

Ein Trip durch die Weiten des Amazonas ist ein unvergessliches Naturerlebnis. Wer die Gelegenheit hat – zum Beispiel im Rahmen einer organisierten Regenwaldtour – eine kleine Siedlungen zu besuchen, wird dort wunderschöne Handwerkskunst antreffen. Insbesondere Ketten und Armbänder aus Pflanzensamen,  Holzspielsachen und Objekte mit bunten Federn sind perfekte Erinnerungsstücke.

Für den eher zentralen Souvenir-Einkauf in den Metropolen empfehlen wir in Belém den Weg zum Ver-o-Peso Markt, in Manaus den Weg zum wunderschönen Mercado Municipal Adolpho Lisboa oder zum Handwerkskunst-Markt Feira De Artesanato Da Avenida Eduardo Ribeiro

Schöne Erlebnisse sind das beste Souvenir!

Adriana Pavan Feitsma aus Rio de Janeiro
Adriana Feitsma, Gerthrudes Bed & Breakfast, Rio de Janeiro, Brasilien, http://www.gerthrudesrio.com/

Adriana betreibt das wunderschöne Bed & Breakfast Gerthrudes in Rio de Janeiro. Sie spricht perfekt deutsch und vermittelt ihren Gästen eine herzliche und unkomplizierte Gastlichkeit. Wir durften einen schönen Nachmittag in ihrem geschmackvollen Haus am erfrischenden Pool im trendy Stadtviertel Santa Teresa verbringen.

Dearsouvenir: Adriana, du hast viele Gäste aus Europa bei dir zugast. Was empfiehlst du Ihnen, wenn sie nach einem schönen Souvenir aus Rio oder aus Brasilien fragen?

Bild: http://www.cachacamagnifica.com.br/

Adriana: Ich versuche immer dabei zu helfen, dass meine Gäste schöne Erlebnisse in meiner Stadt haben. Erinnerungen – auch auf einem Foto festgehalten – sind für mich die wertvollsten Souvenirs! – Und natürlich ist auch eine schöne Kette mit brasilianischen Edelsteinen oder eine Flasche Cachaça, ein Cocktailstösel aus Holz, Limetten und Zucker für eine Caipirinha immer ein gutes Mitbringsel. – Am besten Cachaça Magnífica. Der wird in Rio hergestellt und ich kenne die Familie!

 

 

Brasilien – bekannt für…

Einige Klassiker & Klischees

 

Flip-Flops („Havaianas“), Bikinis, Kangas (Strandtuch), Körperkult, Karneval, Samba, Bossa Nova, Cachaça (Zuckerrohrschnaps – dem Hauptbestandteil des Caipirinha Cocktails), die AçaÍ Beere aus dem Amazonas, Churrasco (Fleischspieße über offenem Feuer), Moqueca (Fischeintopf), Feijoada (Bohneneintopf), Bum Bum Cream (für den Beach-Body), Hängematten aus dem Nordosten; Wein aus Minas Gerais;  Mate-Tee, Kaffee (z.B. der Marke Café Pilão); Süßigkeiten wie Doce de Leite (Milchkaramellcreme), Goiabada (Guave-Paste), Bananada, Paçoca (süß-salzige Erdnüssse); Alfajores (Doppelkekse mit Milchkaramellcremefüllung), Schokolade (z.B. der Marke Cacau Noir);  Märkte wie der Mercadão in Sao Paulo, die Feira de Arte in Ipanema, Mercado Central in Belo Horizonte,  Mercado Ver-o-Peso in Belém, Mercado Modelo in Salvador, Mercado Municipal Adolpho Lisboa in Manaus; Kunsthandwerk wie Steinschnitzereien aus Seifenstein, Flechtwaren, Objekte aus Holz, Federn, Pflanzensamen aus dem Amazonas, Keramik von Mestre Vitalino; Steine & Mineralien wie Aquamarine, Amethystdrusen, Smaragde, Topase aus Ouro Preto, Turmaline aus Minas Gerais ; Fußball, Beachvolleyball, Formel1, Capoeira; Strand-und Sportmode von Osklen, Lenny Niemeyer, Areia Carioca, Salinas; Mode von Alexandre Herchcovitch, Amir Slama, Samuel Cirnansck,  Heckel Verri, Farm, Gildon Martins, Granado, Tem Quem Queira, Asta Network, Upiá (für Kinder), Gilson Martins; Schmuck von Antonio Bernardo, H.Stern, Amsterdam Sauer, Maria Oiticica; Möbeldesign von Hugo Franca, Carlos Motta, Sergio Rodrigues; Gesundheitsprodukte und Kosmetik aus dem Amazonasgebiet; Musik von Gal Costa, João Gilberto, Tom Jobim, Caetano Veloso, Mr. Catra (Baile Funk); Instrumente wie Pandeiros (Tamburine), reco-recos, berimbaus; Kunst von Ricardo Brennand; Architektur von Oscar Niemeyer und Paulo Mendes da Rocha

Hier eine Auswahl unserer Favoriten: Dearsouvenir Tipps Brasilien

Argentinien – bekannt für…

Einige Klassiker & Klischees

 

Parilla (Steakhaus), Mate-Tee (matein-haltiger anregender Kräutertee) und Mate-Zubehör („Gourd“-Gefäß, meist aus Leder und „Bombilla“-Löffel), Gaucho-Tradition (Messer, Hüte…), Tango, Polo-Sport, Mafalda-Comics, Pinguin-Motive aus Patagonien, Soda-Siphons aus Buenos Aires, Salz-Statuen aus Salta, Eva Perón („Evita„), Wein aus Mendoza (Malbek), Spirituosen wie Hesperidina (Aperitif-Bitterlikör), Süßigkeiten wie Alfajores (gefüllter Doppelkeks), Dulce de Leche (Milchkaramellcreme), Märkte wie den San Telmo Markt in Buenos Aires, El Bolsón in Patagonien, den Kunsthandwerksmarkt in Salta, Kunsthandwerk aus Keramik und Holz,  Textilien aus Alpaka-Wolle, Fußball, Polo,  Mode von Pablo Ramirez, Min Agostini, Benito Fernandez, Transeúnte, La Martina, Musik von Carlos Gardell, Mercedes Sosa, Karamelo Santo, Literatur von Jorge Luis Borges

Hier eine Auswahl unserer Favoriten: Dearsouvenir Tipps Argentinien

Uruguay – bekannt für…

Einige Klassiker & Klischees

 

Asado (Gegrilltes), Chivito (Filetsteak Sandwich),  Mate-Tee (matein-haltiger anregender Kräutertee) und Mate-Zubehör („Gourd“-Gefäß, meist aus Leder und „Bombilla“-Löffel), Karneval -Tradition, Gaucho-Tradition (Messer, Hüte…), Tango, Wein (Tannat Rotwein), Spirituosen wie Caña (Zuckerrohrchnaps) und Grappamiel (Grappa und Honig), Märkte wie der Flohmarkt Feria de Tristan Narvaja in Montevideo, Feria Artesanal in Colonia del Sacramento, Feria Artesanal in Punta del Este oder der José Ignacio Artisanal Market, Süßigkeiten wie Dulce de Leche (Milchkaramellcreme), Alfajores (gefüllter Doppelkeks), Leder (insbesondere Gürtel, Brieftaschen, Schuhe), Kunsthandwerk aus Holz (z.B. Schneidbretter) und Muscheln, Textilien aus Merinowolle, Edelsteine (Amethyst),  Fußball,  Gesundheitsprodukte und Kosmetik aus pflanzlichen Ölen (z.B. der Marke  Estetica Natural), Mode von Manos del Uruguay, Rotunda,  Irma Álvarez, Margo Baridón, Petra, Caro Criado, Nina Hauzer, Musik von Carlos Gardel, Kunst von Joaquín Torres García

Hier eine Auswahl unserer Favoriten:  Dearsouvenirs Uruguay

Souvenirs, Souvenirs – Was bringt man mit aus..?

Willkommen bei Dearsouvenir – dem etwas anderen Reisemagazin!

Wir sind leidenschaftliche Weltenbummler und widmen uns hier den schönen Erinnerungsstücken aus der ganzen Welt. – Ausgesuchten Produkten, möglichst lokal, möglichst werthaltig oder einfach nur entwaffnend charmant zum spontanen Einpacken und Mitnehmen. Wir verachten nicht die Souvenir-Klassiker und lieben auch die Fundstücke aus dem lokalen Supermarkt oder Haushaltswarenladen. Unsere Mission: Bevor ihr in den nächstbesten 08/15 Andenkenstand strauchelt, lenken wir euch vielleicht ab zu einer hübschen Tour in ausgesuchte Shops mit ihren interessanten Betreibern, Designern und Kunsthandwerkern. Ihr ahnt es längst: Wir wollen euch zu Begegnungen und Geschichten verführen.  Auf diese Weise werden Mitbringsel ganz unversehens zu ganz besonderen Erinnerungsstücken. Wir arbeiten auf der ganzen Welt zusammen mit vielen Reisebloggern/innen, Personal Shoppern, Tour-Guides, Flugbegleitern/innen und anderen Reiseprofis.  Und wir sind natürlich auch neugierig auf den Austausch mit Euch! Was ist euer persönliches Dearsouvenir der letzten Reise? Lasst es uns wissen!

Deutschland – bekannt für…

Einige Klassiker & Klischees

… Autos, Bier, Brot, Wurst, Kuckucksuhren und Schinken aus dem Schwarzwald, Allgäuer Emmentalerkäse, Bierkrüge aus Bayern, Eiswein, Teddybären (von Steiff), Messer aus Solingen, Wein (aus über zehn Anbaugebieten – zum Beispiel Baden, Franken, Rhein, Mosel, Nahe, Pfalz), Spirituosen wie Obstbrände (aus einer von mehr als 25.000 Brennereien), Kräuterliköre (Jägermeister), Glühwein aus Nürnberg, Tee aus Ostfriesland; Süßigkeiten wie  Marzipan aus Lübeck, Lebkuchen aus Nürnberg, Stollen und Dominosteine aus Dresden, Baumkuchen aus Salzwedel; Märkte wie der Viktualienmarkt in München, die Weihnachtsmärkte in Nürnberg und Dresden;  Kunsthandwerk aus dem Erzgebirge, Porzellan aus Meissen, Kristall aus Zwiesel;  Steine & Mineralien (Bernstein);  Industrielle Markenprodukte von Adidas, Puma, Braun, Nivea, Boss; Fußball, Formel1; Mode von Karl Lagerfeld, Damir Doma, Kostas Murkudis, Lala Berlin, Kilian Kerner, Dorothee Schumacher, Guido Maria Kretschmer, Michael Michalsky; Gesundheitsprodukte & Kosmetik von Börlind Naturkosmetik; Musik von Ludwig van Beethoven, Johann Sebastian Bach, Nena, Kraftwerk, Rammstein, Paul van Dyck, Felix Jaehn; Architektur von Bauhaus; Literatur von Thomas Mann, Heinrich Böll, Günter Grass; Kunst von Gerhard Richter, Wolfgang Tilmans, Rosemarie Trockel, Neo Rauch, Andreas Gursky, Anselm Kiefer

Hier eine Auswahl unserer Favoriten: Dearsouvenirs Deutschland